Verstehe wirklich, wie dein Zyklus funktioniert

Frauen können an höchstens 6 Tagen innerhalb eines Zyklus schwanger werden. Diese Tage werden als deine fruchtbaren Tage bezeichnet. Sie beinhalten den Tag des Eisprungs und die Überlebensdauer von Spermien im Körper.

Wie sich Hormone auf deine Temperatur auswirken

Der Algorithmus berücksichtigt hauptsächlich deine Temperatur. Während deines Zyklus steigt und fällt deine Temperatur leicht, was auf die Veränderung des Gelbkörperhormonspiegels zurückzuführen ist. Wenn wir von Temperatur sprechen, beziehen wir uns auf die Basaltemperatur. Dies ist die Temperatur, die dein Körper während des Schlafens erreicht. Deshalb ist es wichtig, mit einem speziellen Basalthermometer zu messen, das zwei Dezimalstellen anzeigt. Diese Messung muss nach ausreichendem Schlaf kurz vor dem Aufstehen erfolgen. Sobald du nämlich aufstehst, steigt deine Temperatur tendenziell an. Wir empfehlen daher, dass du dein Thermometer als Gedankenstütze auf dein Handy legst.

Was ist der Eisprung?

Als Eisprung bezeichnet man den Vorgang, bei dem ein Ei aus den Eierstöcken ausgestoßen wird. Auf diese Weise bereitet sich der Körper auf die Ankunft von Spermien und eine mögliche Befruchtung vor. Der Menstruationszyklus besteht aus zwei Phasen: der Follikelphase und der Lutealphase, zwischen denen der Eisprung stattfindet. Dein Zyklus beginnt am ersten Tag deiner Periode (ZT1) und dauert durchschnittlich 29 Tage. Der Tag des Eisprungs und die Länge des Zyklus können sowohl von Frau zu Frau als auch von einem Zyklus zum nächsten erheblich variieren. Deshalb haben wir Natural Cycles entwickelt.

In der ersten Phase, der Follikelphase, ist deine Körpertemperatur ein bisschen niedriger und das Gelbkörperhormon führt dazu, dass deine Temperatur in der folgenden Lutealphase ansteigt, nachdem der Eisprung eingetreten ist. Man weiß, dass deine Körpertemperatur aufgrund des höheren Gelbkörperhormonspiegels um 0,2 bis 0,45 °C steigt. Dies ist der Hauptindikator, den der Algorithmus von Natural Cycles bei der Berechnung deines täglichen Status und bei deinen Prognosen einbezieht. Ein weiterer Indikator ist das luteinisierende Hormon (LH), das kurz vor dem Eisprung stark ansteigt.

Welche Indikatoren werden von Natural Cycles einbezogen?

Es gibt bestimmte Indikatoren in deinem Körper, die anzeigen, in welcher Phase deines Zyklus du dich befindest. Natural Cycles berücksichtigt die Basaltemperatur und optionale ovulationstests (LH – luteinisierendes Hormon tests). Es gibt verschiedene weitere Indikatoren, die einbezogen werden können. Wir haben uns jedoch für diese beiden entschieden, da es sich um die wissenschaftlich genauesten und objektivsten Messwerte handelt und sie zudem am einfachsten zu verfolgen sind.

Sofie , SEO-Beraterin

- „Ich liebe Natural Cycles. Im letzten Jahr habe ich so viel über meinen eigenen Körper gelernt.”